Donald Becker. Bühnenbildner

  KONTAKT :: WERKVERZEICHNIS :: VITA
2009  
  Peeping Kong

Installation zur Ausstellung "ARTverwandt: Landespreis Gestaltendes Handwerk 2009" im
Kunstgewerbemuseum- Staatliche Museen zu Berlin.

Ausgangspunkt der diesjährigen Arbeit war "peeping"- die Lust am unbeobachteten Schauen. Der Ausstellungsbesucher erspäht durch Löcher und Schlitze die zum Teil verborgenen Exponate wie ein Voyeur. 23 Studentinnen und Studenten der HEAD Genf haben in einem Workshop und an der Realisation mitgewirkt.
 
 
 
     
 
2009  
  Initiierung und Leitung des Workshops: Die Totale Installation - Ilya und Emilia Kabakov für die Studenten des Fachbereiches
Visuelle Kommunukation an der Haute École d'Art et de Design (HEAD) Genf.

Studentinnen und Studenten konnten einen intensiven Einblick in die theoretische und praktische Arbeit der Künstler gewinnen und entwickelten eigene Entwürfe im Modell. Die Realisierung einer Installation im Museum gemeinsam mit den Studenten ist in Planung.
 
 
 
2008  
  Bühnenbild, Kostüme und Licht für Harakiri von Didier Theron. Théatre de Narbonne, Compagnie Didier Theron.

Leben und Tod mittels Lichtfarben auf Körperfarben (Kostüm): Die Installation aus regelbaren und nichtregelbaren Röhren und darüber gelegten farbigen Apparaten verwandelt die Kostümfarben auf einer Skala von -sehr intensiv bis fast unsichtbar. Die sichtbare körperliche Grenze des Tänzers löst sich auf und entsteht in der nächsten Stimmung neu.
 
 
 
 
 
2008  
  MODEM

Entwürfe zum Umbau des Heizkraftwerkes Mitte, Berlin.

 
 
 
 
2008  
  Jugendfeier

Theater an Parkaue zu Gast im Friedrichstadtpalast Berlin. Regie: Gudrun Herrbold
 
 

 
2007  
  Der wunderbare Mandarin von Béla Bartók

Regie: Frank Becker, Puppenspiel der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch Berlin, Symphonieorchester des NDR, Leitung:
Adam Fischer, Großer Sendesaal des NDR, Hannover
 
 

 
2007  
  Landespreis Gestaltendes Handwerk 2007 im Kunstgewerbemuseum - Staatliche Museen zu Berlin.

Latex und Rigips - elastisch-amorphe Volumen gegen scharfkantig definierte Volumen in der Ausstellungsarchitektur.
 
 

 
2007  
  democratic combine

danspace, NYC-USA. Duo von Keith Thompson und Didier Theron, Musik Gerôme Nox

Formation und Deformation.
Schluss mit dem schönen Körper des Tänzers.
Pressluft, pneumatische Unterkostüme, elastische Oberteile. Überstrahlung, farbige Schatten.
Die Verwandlung von dünn zu dick findet vor den Augen der Zuschauer statt.
 
 

 
 
 
 
2007  
  DIE ABSINTHBAR

im Admiralspalast, Berlin Friedrichstraße, Entwurf

Ein Berliner Straßenzug um 1949 in absinthgrünem Wasser (Aquarium ca. 4,5m lang). Der größte Teil der Häuser sind bewohnte Ruinen, an einigen Namensschildern erkennt man wer dort wohnt: Samuel Beckett, Hildegard Knef, Alain Robbe-Grillet, Wolfgang Neuss u.v.a. Bleiche Fische sind bei den Künstlern zu Besuch. Im vorderen Teil der Bar sind Sprenglöcher der Zugang zu den Separées. Die Majolikakacheln des alten Admiralsbades sind Teil des Entwurfes.
 
 

 
 
 
 
2006  
  bartleby

Opéra Montpellier, Tanzsolo von Didier Theron nach dem Text von Herman Melville, Musik: Gerôme Nox
 
 

 
  Weiter..